Welche Gegenleistungen deine Community begeistern

Mitgliedschaften sind eine Möglichkeit für deine Community, dich zu unterstützen. Wenn du deiner Community ein solches Angebot machst, überlege dir, ob du etwas zurückgeben kannst. Gegenleistungen motivieren deine Fans zusätzlich, Mitglied deines Projekts zu werden.

Vier Wege zum perfekten Mitgliedschaftsprogramm

Jedes Mitgliedschaftsprogramm ist anders. Exklusive Inhalte, werbefreie Website, Shout-Out im Podcast oder gar keine Gegenleistungen – all dies kann funktionieren. Es hängt ganz davon ab, was zu deinem Projekt passt und was deine Community antreibt.

37 % der Top 50 Steady-Publisher bieten gar keine Gegenleistungen an – ihre Mitglieder unterstützen sie einfach so, weil sie wollen, dass das Projekt weiterhin bestehen bleibt.

Diese vier Modelle von Mitgliedschaftsprogrammen sind die häufigsten:

  • Unterstützung: Mitglieder wollen den Fortbestand des Projekts sichern (keine Gegenleistung)
  • Exklusive Inhalte: Mitglieder bezahlen, um Zugriff auf exklusive Inhalte hinter einer harten oder soften Paywall zu bekommen
  • Zugang zur Community: Mitglieder wollen dazugehören und sich austauschen
  • Physische/digitale Vorteile: Mitglieder erhalten Merchandise, Event-Einladungen oder Geschenke

Welcher Strategie würdest du dich am ehesten zuordnen? Wenn du dich entschieden hast, klicke hier für weitere Ideen für Gegenleistungen und Tipps, wie du sie umsetzen kannst.

5 Learnings aus einem Jahr Paywall

Martin Fehrensen vom Social Media Watchblog hat seinen Newsletter lange Zeit kostenlos angeboten. Dann führte er eine Paywall ein. Nach einem Jahr hat er aufgeschrieben, was er über dieses Bezahlmodell gelernt hat.

Fragst du dich, wie du deine Inhalte noch besser machen kannst? 

Tritt unserer Independent Media Community bei und erhalte Tipps zum Thema Content Quality oder tausche dich mit anderen Medienmacher:innen aus.

Noch Fragen?

Schreib Manuel!
Er hat den Crashkurs verfasst und hilft dir gern weiter.

Zurück zur Übersicht.